Aktuelles

Publikation zur Kontamination der biologischen Vielfalt durch Gentechnik-Pflanzen

München, 31.12.2013 Die Ergebnisse eines Projektes von Testbiotech bilden die Grundlage einer neuen wissenschaftlichen Publikation über die unkontrollierte Ausbreitung gentechnisch veränderter Pflanzen. Der Artikel, der jetzt in dem internationalen Fachmagazin Environmental Sciences Europe veröffentlicht wurde, gibt einen globalen Überblick über die betroffenen Regionen und relevanten Pflanzenarten.

Urteil des EU-Ombudsmanns über Gentechnik-Experten der EFSA „äußerst unbefriedigend“

Montag, 16. December 2013
Brüssel/München

Der Europäische Bürgerbeauftragte hat seine abschließende Stellungnahme zu einer Beschwerde von Testbiotech über Interessenkonflikte bei der EU-Lebensmittelbehörde EFSA veröffentlicht. Der Fall betrifft Harry Kuiper, der von 2003 bis 2012 Vorsitzender des Gentechnik-Panels war. Der Ombudsmann hatte bei der Behörde in Parma Akteneinsicht genommen und dabei insbesondere die Jahre 2009 bis 2013 geprüft. Während dieser Zeit war laut Stellungnahme kein Interessenkonflikt erkennbar.

Chaos um Hochrisiko-Mais 1507

Bericht von Testbiotech zeigt schwerwiegende Fehler in der Bewertung der Lebensmittelbehörde EFSA und bei Entscheidungen der EU-Kommission
Mittwoch, 11. December 2013
München/Brüssel

Gemäß einem Vorschlag der EU-Kommission soll der Gentechnik-Mais 1507 zum Anbau in der EU zugelassen werden. Die Mitgliedsländer der EU müssen darüber in den nächsten Wochen abstimmen, das Europäische Parlament bereitet für nächsten Dienstag eine Resolution vor. Der Mais ist gentechnisch so verändert, dass er ein Insektengift produziert und gegen das Spritzmittel Glufosinat resistent ist. Wie ein neuer Bericht von Testbiotech zeigt, gibt es keinen Zweifel daran, dass der kommerzielle Anbau von Mais 1507 ein hohes Risiko für die Umwelt bedeuten würde.

EU-Kommission nominiert wieder Lobbyistin für den Verwaltungsrat der EFSA

Dienstag, 3. December 2013
Brüssel

Die EU-Kommission hat die Cheflobbyistin von FoodDrinkEurope, des größten EU-Dachverbands der Lebensmittelindustrie, als Kandidatin für den Verwaltungsrat der europäischen Lebensmittelbehörde EFSA nominiert. Beate Kettlitz arbeitet in führender Position bei der Lobbyorganisation, die alle großen Lebensmittel- und Getränkehersteller in der EU vertritt. Es ist bereits das zweite Mal, dass die EU-Kommission versucht, eine führende Repräsentantin von FoodDrinkEurope als Mitglied des Verwaltungsrats der EFSA zu installieren.

Seiten

Alle | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009