Neue Diskussion über negative Folgen des großflächigen Anbaus von insektengiftigem Bt-Mais

12.01.2012 - In einem aktuellen Beitrag im Journal of Integrated Pest Management diskutieren Hutchison et al. (2011) den Bericht Gentechnisch veränderter Mais fördert Ausbreitung von Schädlingen. Der Western Bean Cutworm verursacht in den USA massive Schäden (Then, 2010a) von Testbiotech aus dem Jahr 2010 (verfasst im Auftrag von Greenpeace). Die Autoren werfen dem Report vor, ausschließlich und einseitig gentechnisch veränderten Mais als Ursache für die Ausbreitung des Western Bean Cutworm (Westlicher Bohnenschneider) verantwortlich zu machen.

Nach Ansicht von Testbiotech liefert der Artikel von Hutchison et al. (2011) zwar einige interessante Übersichten, zum Beispiel über die frühere Verbreitungen des Schädlings oder über Faktoren, die seine Ausbreitung begünstigen. Neue Fakten legen der Autor und seine Co-Autoren der Konzerne Pioneer und Dow AgroSciences, die gleichzeitig auch als Herausgeber des Journal of Integrated Pest Management fungieren, allerdings nicht vor. So ist die These, dass der großflächige Anbau von gentechnisch verändertem Bt-Mais die Ausbreitung des Westlichen Bohnenschneiders begünstigt, weil er ein Insektengift produziert, das die Konkurrenten des Cutworm verdrängt, weiterhin höchst plausibel.

Zudem gibt es weitere Beispiele dafür, dass der großflächige Anbau von Bt-Pflanzen zu einer Verschiebung von Schädlingspopulationen führen kann. Diese Fälle werden von Hutchison et al. aber nicht berücksichtigt.Testbiotech hat einige von ihnen in einem Beitrag über den Western Bean Cutworm zusammengefasst, die 2010 in einem Tagungsband zu einer wissenschaftlichen Konferenz veröffentlicht wurde (Then 2010b).

Testbiotech stellt Details seines Reports aus dem Jahr 2010 gerne zur Diskussion. Festgehalten werden muss jedoch, dass Hutchison et al. (2011) die Kernthese des Reports keinesfalls widerlegen: Der großflächige Anbau von Bt-Mais (der wie MON810 das Toxin Cry1Ab produziert) begünstigt die Ausbreitung des Westlichen Bohnenschneiders. Dabei könnten auch andere Faktoren eine Rolle spielen, deren Bedeutung muss aber erst noch untersucht werden. Es gibt keinen Zweifel daran, dass mehrere peer reviewed Studien einen Zusammenhang zwischen dem Anbau von Bt-Pflanzen und dem Auftreten von neuen Schädlingspopulationen feststellen.

Der Autor, Christoph Then, hatte schon während der Vorbereitungen zu seinem Bericht, William Hutchison kontaktiert und ihn dazu eingeladen, seine Kommentare einzubringen. Dies ist nicht geschehen. Umso erstaunlicher ist es, dass Hutchison nicht nur sehr spät auf den Testbiotech-Bericht reagiert, sondern Testbiotech erst gar nicht darüber benachrichtigt. Dadurch entsteht der Eindruck, dass diese Veröffentlichung nicht einer wissenschaftlichen Diskussion dienen soll, sondern dazu, die möglichen Nachteile des großflächigen Anbaus von Bt-Mais in Abrede zu stellen.

Trotzdem begrüßt Testbiotech die jetzt angestoßene Diskussion. Denn die Ausbreitung des Western Bean Cutworm in den USA ist einer breiteren Öffentlichkeit bislang nicht bekannt. Falls es neue Fakten über die Ursachen dieser Ausbreitung gibt, wird Testbiotech gerne darüber berichten.

Quellen:

Hutchison, W.D., Hunt T.E., Hein G.L, Steffey K.L., Pilcher C.D., Rice, M. E., 2011, Genetically Engineered Bt Corn and Range Expansion of the Western Bean Cutworm (Lepidoptera: Noctuidae) in the United States: A Response to Greenpeace Germany, Journal of Integrated Pest Management, J. Integ. Pest Mngmt. 2(3): 2011;DOI:http://dx.doi.org/10.1603/IPM11016

Then, C., 2010a, New plant pest caused by genetically engineered corn. The spread of the western bean cutworm causes massive damage in the US, a Testbiotech Report, http://www.testbiotech.de/sites/default/files/WBC%20en_25_3_2010.pdf

Then, C., 2010b, New pest in crop caused by large scale cultivation of Bt corn, in: Breckling, B. & Verhoeven, R. (2010) Implications of GM-Crop Cultivation at Large Spatial Scales, Theorie in der Ökologie, Frankfurt, Peter Lang,
http://www.mapserver.uni-vechta.de/generisk/gmls2010/beitraege/GMLS2_The...

Alle | 2020 | 2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009