Aktuelles

Bilder

10 Beispiele
Mitmachaktion2021
Bericht von Testbiotech zeigt wachsende Anzahl von Patenten auf Pflanzen aus Neuer Gentechnik
previous pauseresume next

Genomeditierte Pflanzen: Negative Auswirkungen auf Ökosysteme möglich

Neue wissenschaftliche Publikation zeigt Notwendigkeit für genaue Prüfung der ökologischen Risiken

30. März 2021 / Eine neue wissenschaftliche Publikation im Fachjournal Environmental Sciences Europe gibt einen Überblick darüber, welche ungewollten Auswirkungen eine Freisetzung von genomeditierten Pflanzen auf Ökosysteme haben kann. Diese ergeben sich aus den beabsichtigten Eigenschaften, die durch Genome Editing herbeigeführt wurden und die an verschiedenen Stoffwechselprozessen mitwirken können.

Wie beschleunigen Gentechnik-Pflanzen die Ausbreitung von Schädlingen?

Negative Umweltauswirkungen beim Anbau von insektengiftigen Bt-Pflanzen

23. März 2021 / Aktuelle Studien aus China und Brasilien deuten darauf hin, dass der Anbau von transgenen insektengiftigen Pflanzen die Ausbreitung bestimmter Schädlinge fördert. Dabei spielen unerwartete und komplexe Wechselwirkungen mit der Umwelt eine entscheidende Rolle.

Ethik-Beratungsgremium der EU-Kommission legt Bericht über Neue Gentechnik vor

Testbiotech vermisst die notwendige Ausgewogenheit

22. März 2021 / Das Ethik-Beratungsgremium der EU-Kommission (European Group on Ethics in Science and New Technologies, EGE) hat ein Gutachten zu Neuer Gentechnik vorgelegt. Behandelt werden darin Anwendungen der Neuen Gentechnik an Menschen, Tieren und Pflanzen. Nach Ansicht von Testbiotech fehlt dem Kapitel über Pflanzen die notwendige Ausgewogenheit und wissenschaftliche Sorgfalt. Testbiotech wirft der EGE vor, sich konkret zu Fragen der Risiken von Gentechnik-Pflanzen zu äußern, ohne die Aussagen ausreichend wissenschaftlich zu begründen.

Standards der Risikoprüfung: Druck auf EU-Kommission und EFSA wächst

EU-Parlament stimmt erneut gegen Neuzulassungen von Gentechnik-Pflanzen

11. März 2021 / Erneut hat das EU-Parlament mit großer Mehrheit gegen Zulassungen von gentechnisch veränderten Pflanzen gestimmt. In den gestern verabschiedeten Resolutionen wird dabei auf erhebliche Lücken in der Risikoprüfung der Europäischen Lebensmittelbehörde (EFSA) hingewiesen. Bereits zuvor fanden zahlreiche Anträge auf Importzulassung der Pflanzen bei Abstimmungen unter EU-Mitgliedsstaaten keine Mehrheiten. Damit wächst der Druck auf die EU-Kommission, wesentlich kritischer mit den Prüfberichten der EFSA und den Anträgen auf Marktzulassungen umzugehen.

Seiten

Alle | 2021 | 2020 | 2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009