Wie gesund ist Gentechnik-Soja in Keksen und Margarine?

Scharfe Kritik an neuen Stellungnahmen der EFSA

23. Juni 2014 Testbiotech übt erneut scharfe Kritik an den Prüfstandards der EFSA für gentechnisch veränderte Pflanzen. Anlass ist unter anderem ein Antrag für eine weitere gentechnisch veränderte Sojabohne von Monsanto. Der Konzern will die EU-Zulassung für eine neue Gentechnik-Soja (MON87769), deren Öl gesünder sein soll, weil sie Omega-3-Fettsäuren enthält. Bereits im Vorfeld hatte Monsanto Patentanträge auf Lebensmittel wie Kekse und Margarine eingereicht, die mit diesem Öl hergestellt werden. Die Patentanträge erstrecken sich auf die Verwendung der Soja als Tierfutter und sogar auf das Fleisch von Tieren, die mit der Soja gefüttert werden und deswegen in ihrem Gewebe eine veränderte Zusammensetzung von Fettsäuren aufweisen. Die EFSA hat die angebliche gesundheitsfördernde Wirkung der Soja jedoch gar nicht überprüft und befasste sich auch nicht mit den Langzeitfolgen des Verzehrs von Lebensmitteln, denen diese Soja zugesetzt wird.

Die gesundheitlichen Effekte einer erhöhten Zufuhr von Omega-3-Fettsäuren sind schon seit einigen Jahren umstritten. Aktuelle Studien bestätigen die jahrelang angenommenen positiven Effekte nicht. Es gibt sogar Bedenken, dass ein erhöhter Konsum die Entstehung von Prostatakrebs befördern könnte. Die EFSA hat in ihrer Risikobewertung die angeblichen positiven Effekte aber ebenso wenig geprüft wie mögliche negative Langzeitwirkungen. Die Behörde befasste sich auch nicht mit den Auswirkungen des Verzehrs von Produkten, die von Tieren stammen, die mit dieser Soja gefüttert wurden. Testbiotech fordert deswegen, dass die EU-Kommission den Bericht der Lebensmittelbehörde zurückweist und der Zulassungsantrag nicht bewilligt wird.

Diese Forderungen erhebt Testbiotech auch in einem weiteren Fall: Bei einer gentechnisch veränderten Baumwolle der Firma Bayer wurde ein deutlich erhöhter Gehalt an giftigen Inhaltsstoffen (Gossypol) festgestellt – trotzdem hat die EFSA bislang keine Bedenken gegen die Verwendung von Eiweiß und Öl der Baumwollpflanzen in Lebens- und Futtermitteln geäußert.

Alle | 2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009