Monsantos Sponsoring: EFSA nennt Details

Europäische Lebensmittelbehörde bestätigt Sponsoringangebot

9. Oktober 2017 / Die Europäische Lebensmittelbehörde (EFSA) hat in einem Schreiben an Testbiotech bestätigt, dass es ein Angebot gab, die Reise eines führenden Mitarbeiters der Behörde zu sponsern. Nach derzeitigem Kenntnisstand ließ der US-Konzern Monsanto ein entsprechendes Angebot über einen Strohmann unterbreiten. Dabei ging es um Reisekosten für eine Konferenz in den USA, auf der über die Risiken von Glyphosat diskutiert wurde. Nach Auskunft der Vorsitzenden des Management Boards der EFSA, Frau Jaana Husu-Kallio, entsandte die Behörde eine Mitarbeiterin zu dieser Konferenz, das Sponsoringangebot wurde jedoch abgelehnt.

Aus dem Inhalt vertraulicher E-Mails aus dem Jahr 2016 geht hervor , dass die betreffende Veranstaltung im Auftrag von Monsanto durchgeführt wurde, um das Herbizid Glyphosat gegen den Verdacht zu verteidigen, Krebs zu erzeugen. Die Veranstaltung fand im Rahmen der Jahreskonferenz der internationalen Society of Toxicology (SOT) im März 2017 in den USA statt. Testbiotech warnt in diesem Zusammenhang vor systematischer und verdeckter Einflussnahme von Konzernen wie Monsanto, die offensichtlich über verschiedenste Experten, Forschungseinrichtungen und Organisationen erfolgt.

„Wir begrüßen, dass die EFSA das Sponsoringangebot unter Beachtung ihrer Richtlinien abgelehnt hat, und haben keinen Grund, an dieser Klarstellung zu zweifeln“, sagt Christoph Then für Testbiotech. „Wir haben aber generelle Zweifel daran, ob die Abwehrmechanismen der EFSA ausreichend sind, um sich dem Einfluss der Industrie zu entziehen. Die EFSA geht bislang mehr oder weniger davon aus, dass ein Experte unabhängig ist, so lange nicht bekannt ist, dass er von der Industrie bezahlt wird. Das erscheint angesichts dieser Affäre nicht wirklich ausreichend.“

Wie die bekannt gewordenen vertraulichen E-Mails zeigen, sollten die Zahlungen von Monsanto verdeckt erfolgen. So sollte gewährleistet werden, dass alle Beteiligten ihre 'weiße Weste' behalten.

Kontakt:
Christoph Then, Tel 0151 54638040, info@testbiotech.org

Alle | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009