Einladung zum Pressegespräch: Gentechnisch veränderte Pflanzen und unabhängige Risikoforschung

Testbiotech lädt am 14. Juni zu einem Pressegespräch ins Haus der Wissenschaft in Bremen ein. Experten werden über Risiken gentechnisch veränderter Pflanzen und die Förderung unabhängiger Risikoforschung berichten.

Das Pressegespräch findet vor dem Hintergrund einer internationalen Konferenz über die Folgen des großflächigen Anbaus gentechnisch veränderter Pflanzen statt, die von der Universität Bremen am 14. und 15. Juni veranstaltet wird (www.gmls.eu). Auf der Konferenz berichten Wissenschaftler aus den USA, Argentinien und Europa über ihre Forschungsergebnisse. Darunter sind auch drei Projekte, die Testbiotech in Zusammenarbeit mit verschiedenen Stiftungen gefördert hat.

Folgende Experten und Themen werden beim Pressegespräch vorgestellt:

  • Angelika Hilbeck, Institut für Integrative Biologie der ETH in Zürich, Schweiz, und European Network of Scientists for Social and Environmental Responsibility (ENSSER):
    Kontroverse über die Prüfung der Risiken für nützliche Insekten beim Anbau von gentechnisch veränderte Pflanzen
  • Robin Mesnage, Criigen, Frankreich:
    Giftwirkung von Herbiziden und Insektiziden in Kombination mit gentechnisch veränderten Pflanzen
  • Christoph Then, Testbiotech, München:
    Gentechnisch veränderte Pflanzen und Probleme der unabhängigen Risikoforschung

Datum und Uhrzeit: 14. Juni 2012, von 11.45-12.30 Uhr

Ort: Haus der Wissenschaft, Sandstraße 4, Bremen, www.hausderwissenschaft.de
Anmeldung und Rückfragen zum Pressegespräch:

Christoph Then, info@testbiotech.org, Mobil 0151 54638040

Anmeldung und Rückfragen zur Konferenz:

Richard Verhoeven, buero@richardverhoeven.de, Mobil 0175 996 06 51

AnhangGröße
PDF icon Einladung Pressegespräch_Bremen.pdf414.44 KB
Alle | 2020 | 2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009