Aktuelles

  • Neue Gentechnik: Risiken unbeabsichtigter genetischer Veränderungen werden ‚übersehen‘

    Diskussionspapier der EU-Kommission geleakt

    3. April 2023 / Testbiotech kritisiert ein Diskussionspapier des „Service“ der EU-Kommission, das jetzt an die Öffentlichkeit gelangt ist. Darin werden Kriterien vorgeschlagen, die für eine Deregulierung von Pflanzen aus Neuer Gentechnik (NGT) dienen können. Zu diesem Zweck werden Genveränderungen, die durch die Verfahren der NGT verursacht werden, mit bisherigen Verfahren der konventionellen Züchtung und…

    weiterlesen

  • Der Einsatz der Gentechnik in der Landwirtschaft bedarf einer umfassenden Technikfolgenabschätzung

    Neuer Bericht von Testbiotech

    22. März 2023 / Die versprochenen Vorteile und hohen Erwartungen, die der Einsatz von transgenen Pflanzen in der Landwirtschaft vor rund 30 Jahren geweckt hatte, wurden bisher nicht oder nur teilweise erfüllt. Doch gibt es bisher kaum systematische und unabhängige Untersuchungen, um die tatsächlichen Auswirkungen auf die Landwirtschaft objektiv zu bewerten. In Bezug auf die…

    weiterlesen

  • Gene Drives: ‚Target Malaria’ unterschätzt die Risiken

    Pläne für Freisetzung von Gentechnik-Mücken basieren auf falschen Daten

    17. März 2023 / Seit mehreren Jahren plant das Konsortium ‚Target Malaria’ Freisetzungsversuche mit gentechnisch veränderten Mücken in Burkina Faso. Dabei sollen Genkonstrukte in die natürlichen Mücken-Populationen übertragen werden, unter anderem soll ein sogenannter ‚X-Shredder‘ die Anzahl weiblicher Nachkommen reduzieren. Dadurch hofft man die Anzahl von Malaria-übertragenden Mücken (Anopheles gambiae) zu verringern. Wie aktuelle Forschungsergebnisse…

    weiterlesen

  • Direkter Wechsel von der Biotech-Industrie zur EU-Kommission

    Kommunikationsexpertin von EuropaBio jetzt Medienberaterin für DG Umwelt

    16. Februar 2023 / Eine Kommunikationsexpertin der Lobbyorganisation EuropaBio ist jetzt als Medienexpertin im Kabinett des Umweltkommissars Virginijus Sinkevičius tätig. In einem gemeinsamen Schreiben an die Kommission drücken Corporate Europe Observatory (CEO) und Testbiotech ihre Sorge über diesen neuen Fall von ‚Revolving Doors’ (Drehtüren) zwischen der Biotech-Industrie und den Institutionen der EU aus. In der…

    weiterlesen

  • Kein Patent auf ‚Alzheimer-Affen‘

    Teilerfolg für Testbiotech am Europäischen Patentamt

    2. Februar 2023 / Nach Einspruch von Testbiotech gegen ein Patent auf gentechnisch veränderte ‚Alzheimer-Tiere‘, die in der pharmazeutischen Forschung eingesetzt werden sollen, wurde dieses heute erheblich eingeschränkt. Ursprünglich umfasste das Patent (EP3066203), das 2020 vom Europäischen Patentamt (EPA) erteilt wurde, alle Nagetiere und nicht-menschliche Primaten bis hin zu Menschenaffen, bei denen per Gentechnik bestimmte…

    weiterlesen

  • „Wir kennen den Unterschied!“

    Testbiotech startet Postkartenaktion

    27. Januar 2023 / Die Unterschiede zwischen Neuer Gentechnik (NGT) und bisheriger Züchtung sind leicht zu übersehen, können für Mensch und Umwelt aber schwerwiegende Konsequenzen haben. Um darüber aus der Perspektive des Schutzes von Mensch und Umwelt aufzuklären, startet Testbiotech jetzt eine Postkartenaktion. Adressat ist das Kanzleramt. Schon bald könnte eine große Anzahl von NGT-Organismen,…

    weiterlesen

  • Bayerisches Fernsehen berichtet über Neue Gentechnik

    Wissenschaftliche Argumente bleiben außen vor

    17. Januar 2023 / Das Bayerische Fernsehen berichtete am 13. Januar in der Sendung „Unser Land“ über das Thema Neue Gentechnik in der Landwirtschaft. In der Sendung wird der Eindruck vermittelt, dass es bei der Neuen Gentechnik schon deswegen kaum Risiken geben könne, weil die meisten ExpertInnen behaupten, dass es keine gebe. Das ist im…

    weiterlesen

  • EU-Zulassungen: Neue Hinweise auf Nebenwirkungen von Bt-Toxinen

    EU-Kommission fordert EFSA zu Überprüfung auf

    22. Dezember 2022 / Neue Veröffentlichungen weisen darauf hin, dass sogenannte Bt-Toxine bislang unbekannte Nebenwirkungen hervorrufen. Viele der derzeit zugelassenen transgenen Pflanzen produzieren Bt-Toxine als Insektengifte. Mehr als 50 solcher Pflanzen dürfen auch in die EU importiert und zu Lebens- und Futtermitteln verarbeitet werden. Die Toxine sollen nur für bestimmte Schädlinge giftig sein und keine…

    weiterlesen

  • Meinung als Wissenschaft präsentiert?

    ZDF-Fernsehrat antwortet an Testbiotech

    14. Dezember 2022 / Der ZDF-Fernsehrat hat sich in seiner Sitzung am 9. Dezember mit einer Beschwerde von Testbiotech zur Sendung MAITHINK X vom 27. März 2022 befasst. In seiner Antwort weist der Fernsehrat die Beschwerde zwar formal zurück. Er macht aber auch deutlich, dass in der Sendung die Grenze zwischen Meinung und Wissenschaft nicht…

    weiterlesen

  • Neue Gentechnik und unbeabsichtigte genetische Veränderungen: EFSA ‚übersieht’ die meisten Forschungsergebnisse

    Die Lebensmittelbehörde hatte kein Mandat, um die relevanten Publikationen systematisch zu sammeln und zu analysieren

    12. Dezember 2022 / Heute nimmt Testbiotech an einer Podiumsdiskussion der Europäischen Lebensmittelbehörde EFSA teil, bei der es um neue Kriterien für die Risikoprüfung von Pflanzen aus Neuer Gentechnik (NGT) geht. In einem jüngst veröffentlichten Dokument erweckt die EFSA den Eindruck, dass (in den meisten Fällen) die unbeabsichtigten genetischen Veränderungen, die durch die NGT-Verfahren verursacht…

    weiterlesen

This site is registered on wpml.org as a development site. Switch to a production site key to remove this banner.