Letzte Ausfahrt vor dem Gentechnik-Zoo?

Bericht zu den Risiken gentechnisch veränderter Tiere für Mensch und Umwelt

11. Januar 2016 / Nach der Marktzulassung eines Gentechnik-Lachses in den USA wollen nun weitere Firmen gentechnisch manipulierte Tiere auf den Markt bringen. Ein Bericht von Testbiotech, der im Auftrag der Grünen im Deutschen Bundestag erstellt wurde, gibt einen Überblick über die geplanten Anwendungen, die Risiken für Mensch und Umwelt sowie die möglichen Auswirkungen auf die Landwirtschaft. Zielsetzungen wie eine höhere Leistung der Tiere, die veränderte Zusammensetzung von Kuhmilch oder die Freisetzung von Gentechnik-Insekten werden als äußerst fragwürdig beurteilt.

Toxische Wirkung von Herbizidmischungen in gentechnisch veränderten Sojabohnen

Neues Gutachten bewertet Gesundheitsrisiken von Glyphosat in Kombination mit anderen Spritzmitteln
Montag, 4. January 2016

Ein heute veröffentlichtes toxikologisches Gutachten zu Unkrautvernichtungsmitteln, die beim Anbau gentechnisch veränderter Pflanzen gespritzt werden, zeigt alarmierende Ergebnisse: Rückstände, die aus den kombinierten Anwendungen von Glyphosat mit Dicamba oder Isoxaflutol stammen, weisen ein höheres Risiko auf, das Erbgut zu verändern und Vergiftungen der Leber sowie Tumore auszulösen, als die einzelnen Ausgangsstoffe. Kombinationen dieser Spritzmittel werden regelmäßig bei neuen gentechnischen Sojabohnen eingesetzt, die von den Firmen Monsanto und Bayer hergestellt werden.

Genome Editing an Pflanzen und Tieren zur Lebensmittelproduktion: Rechtliche, wissenschaftliche und wirtschaftliche Fragen

Anhörung im Agrarausschuss des Europäischen Parlaments

1. Dezember 2015 / Seit einigen Jahren wird über eine Reihe von Technologien diskutiert, die als „Genome Editing“ bezeichnet werden und die im Rahmen der Tier- und Pflanzenzüchtung eingesetzt werden könnten. Wie aktuelle Rechtsgutachten zeigen, fallen die strittigen Verfahren eindeutig in den Bereich der Gentechnikgesetzgebung.

Seiten

Subscribe to testbiotech RSS