EU-Kommission nimmt Bedenken gegen SmartStax nicht ernst

Gentechnik-Mais soll offenbar zugelassen werden

München/Brüssel 16. Juli 2013 EU-Kommissar Tonio Borg beabsichtigt offenbar nicht, die Zulassung von SmartStax für die Verwendung in Futter- und Lebensmitteln zu stoppen. Dies kann aus einem aktuellen Schreiben der EU-Kommission an Testbiotech gefolgert werden. Demnach seien die wissenschaftlichen Bedenken bezüglich der Sicherheit von SmartStax bereits geprüft worden. Lediglich eine Studie, aus der hervorgeht, dass Schweine nach der Verfütterung von Gentechnik-Mais gesundheitliche Probleme zeigten, solle noch von der Europäischen Lebensmittelbehörde EFSA geprüft werden.

EU-Kommission kann über Marktzulassung von SmartStax entscheiden

Brüssel, 11. Juli 2013. Bei der Abstimmung über die EU-Marktzulassung des gentechnisch veränderten Mais SmartStax und seine Verwendung in Lebens- und Futtermitteln wurde heute keine qualifizierte Mehrheit erreicht. EU-Kommissar Tonio Borg wird jetzt innerhalb der nächsten Wochen über die Marktzulassung entscheiden. Bitte unterstützen Sie weiterhin unsere E-Mail-Aktion . Bisher wurden bereits über 4500 E-Mails an die EU-Kommission verschickt.

Abstimmung über „Giftmischer“-Mais SmartStax im Juli

In der Sitzung am 11. Juli geht es um insgesamt zehn neue Gentechnik-Maisvarianten

Montag, 1. July 2013
München/Brüssel

Die EU-Kommission und die Repräsentanten der EU-Mitgliedsländer wollen am 11. Juli erneut über die Zulassung von SmartStax, einem gentechnisch veränderten Mais für Futter- und Lebensmittel, abstimmen. Der gentechnisch veränderte Mais SmartStax der Firmen Monsanto und Dow AgroSciences produziert sechs verschiedene Insektengifte und ist gegenüber zwei Unkrautvernichtungsmitteln resistent.

Seiten

Subscribe to testbiotech RSS